Kundenstimmen
9.9/10
(Automatische Übersetzung) Ich bin mit der Aufmerksamkeit und dem Ernst zufrieden. Ich habe bereits mehrere Produkte gekauft und hoffe, dass ich dank einer Begrüßung weiterhin einkaufen kann.
Neue Artikel

ND Dichte Neutral 

Wofür sind Neutraldichte-ND-Filter geeignet?

Es gibt viele Situationen für den Fotografen, in denen wir viel Licht haben: Zum Beispiel eine lange Tagesbelichtung, flache Feldaufnahmen und die Aufnahme von Sonnenauf- und -untergang, in diesen Fällen haben wir immer mehr Licht und treten hier in diese Filter ein, denn Filter reduzieren das in der Szene verfügbare Licht, so dass wir unsere Belichtungen verlängern können oder große Öffnungen haben, um den gewünschten Effekt zu erzielen.

Wie wählt man den besten ND-Filter aus?

Diese Filter sind normalerweise durch einen Wert gekennzeichnet, der angibt, wie viel Licht im Belichtungswert reduziert wird, z.B. reduziert der ND2 1 Lichtdurchgang oder 1 EV, der ND4 reduziert 2EV und der ND1000 reduziert 10EV. Je nachdem, was wir suchen, verwenden wir den richtigen, haben wir auch den NDX, das sind Filter mit variabler Neutraldichte, bei denen wir mehrere Filter in einem haben.

Alle unsere Filter sind in Standarddurchmessern oder mit den erforderlichen Adaptern erhältlich.

Häufig gestellte Fragen zu ND-Filtern

Welchen ND-Filter soll ich kaufen?

ND-Filter unterscheiden sich im Wesentlichen durch drei Merkmale: Formfaktor (kreisförmig oder rechteckig), Material (Glas oder Harz) und Neigungsbegrenzung (fest oder variabel). Rechteckige Filter erfordern zwar eine höhere Investition, sind aber mit einer größeren Anzahl von Objektiven kompatibel. Glasfilter sind zwar empfindlicher, bieten aber in der Regel eine höhere Qualität. Und variable Filter sind zwar bequemer, bieten aber in der Regel weniger Qualität für einen bestimmten Lichtdurchgang als ihre festen Pendants.

Was ist ein ND-Filter?

Ein Neutraldichtefilter ist ein Filter, der die Lichtmenge reduziert, die in die Kamera gelangt. Es gibt Filter mit verschiedenen Stufenuntersetzungen. Es gibt Filter von ND4 (geringe Lichtreduzierung) bis ND1000 (starke Lichtreduzierung). Mit diesen Filtern können Sie Bilder mit Tageslichteffekten wie "Zeitraffer" oder "Nebeleffekt" auf Wasser aufnehmen.

Wozu dient ein ND-Filter?

Ein Neutraldichtefilter reduziert die Lichtmenge, die in Ihre Kamera eindringt, so dass Sie Tageslichteffekte wie z. B. "Nebelwasser"-Aufnahmen oder Zeitrafferaufnahmen im Sonnenlicht aufnehmen können. Für den Einstieg empfehlen wir einen Filter mit variabler Dichte und die vollständige Anleitung in unserem Blog.

Wie verwendet man einen variablen ND-Filter?

Im Allgemeinen hat ein variabler Neutraldichtefilter eine bestimmte Anzahl von Durchlassbeschränkungen. Sobald der Filter vor dem Objektiv angebracht ist, können Sie die Stufenbegrenzung durch Drehen des Filters ändern. Bei Duke haben wir preiswerte Optionen von 2 bis 8 Stufen. Wenn Sie in einen höherwertigen Filter investieren können, empfehlen wir die Marke HOYA.

Vergleichen 0